Zwei Fahrzeuge mit den Bundesbrüdern Franz Schabmüller v/o Remus und Wilhelm Lohmar  v/o Agrippa setzten sich am 10. 5. Richtung Straubing in Bewegung, um der Einladung zu den Veranstaltungen der Germania Straubing zu ihrem 95sten Stiftungsfest zu folgen.

Weitere Fahrzeuge mit den Bundesbrüdern Harald Poser,  Klaus u. Martin Huber Nischler v/o D´Artagnan , Arcus u. Achillesrespektive sollten uns am späten Nachmittag nach Straubing folgen.

Agrippa brach schon am frühen Freitagmorgen mit seinem Motorrad zu einer Tour mit vielen schönen Umwegen nach Straubing auf. Während sein Bundesbruder Remus die ehrenvolle Aufgabe übernommen hatte unsere jeweiligen Herzensdamen Christa Wittmann und Belén Sainz de Vicuna y  Lohmar mit dem PKW auf direktem Wege am Nachmittag nach Straubing mitzubringen. Zufälligerweise kamen wir beide etwa zur gleiche Zeit in unserem Hotel im Straubinger Zentrum an. Während die Damen an diesem Abend einem gemeinsamen Kinobesuch frönten warfen sich die Herren in Schale und Couleur, um gegen 19:00 der Kranzniederlegung der AAV Germania an der Germania Stele zur  Erinnerung und zur Ehrung Ihrer Verstorbenen beizuwohnen. Danach ging es in das prall gefüllte Kneipheim  der Germania, wo wir auch auf unsere Bbd. Arcus, Achilles u. D´Artagnan trafen, um am  Landesvater teilzunehmen. Nach einer kurzen Stärkung mit leckerem Gulasch starteten die Gastgeber die Veranstaltung. Nach einigen Programmpunkten erneuerten alle anwesenden Bundes-, Farben- und Kartellbrüder ihren Burscheneid mit dem Durchstechen ihrer Burschenhüte. Anschließend an den Landesvater schwelgten alle Farbenträger in Erinnerungen oder schlossen bei dem ein oder anderen gemütlichen Bier der Röhrl-Bräu neue Bekanntschaften.

Remus, Agrippa und Ihre Frauen nutzten den Samstag, um die wunderschöne Gegend um Straubing zu erkunden. Ein Besuch der Anlagen des Klosterberges der Prämonstratenser Abtei Windberg mit seiner eindrucksvollen Basilika  hinterließ bei uns einen bleibenden Eindruck. Auch die Einkehr in einem kuriosen Wirtshaus am Eingang bleibt unvergessen. Der Wirt war auch Sänger sowie ein großer Anhänger von König Ludwig und von Roy Black. So kamen wir in den Genuss von ausgezeichneten selbstgemachten Windbeuteln sowie gesanglicher Darbietungen seiner Eigenkomposition über König Ludwig und Lieder von Roy Black.

Am Abend zogen wir festlich gekleidet in die Hubertushalle, eine ehemalige Bierhalle aus dem Jahr 1889, die  den perfekten Rahmen für den Hochoffiziellen Festkommers zum 95. Stiftungsfest der AAV Germania bot. Dort trafen wir wieder  auf unseren Bundesbruder Arcus , diesmal mit  seiner lieben Frau Martina. Die Festchargia mit ihren Gastchargierten konnte zahlreiche  Bundesbrüder des PSC und Gäste aus Politik und Vereinen zu diesem wichtigen gesellschaftlichen Ereignis in Straubing begrüßen.  Nach dem Abendessen hielt der hochkarätige Festredner, der designierte Präsident der Technischen Universität München (TUM), Prof. Dr. Thomas Hofmann, einen hochinteressanten Vortrag über die wissenschaftlichen Schwerpunktthemen der TUM, die Veränderungen und Herausforderungen der deutschen Universitäten und der TUM im speziellen in einer zunehmend globalisierten Welt. Wobei die regionale Verwurzelung den Wissenschaftlern helfe, im internationalen Wettbewerb erfolgreich zu sein. Straubing müsse es gelingen, einen Teil der Studenten in der Region zu halten, damit die Wirtschaft vor Ort von den Zukunftsthemen des Campus Straubing profitieren könne. Der weitere Abend wurde von Bundesbruder Roman Puck als Kistendrescher  zusammen mit Thomas Schöfer am Saxophon musikalisch begleitet. Bei geistigen Getränken, vielen interessanten Gesprächen endete dieser wunderschöne Abend und wir wurden gegen 23:00 in die Straubinger Nacht entlassen.

95. Stiftungsfest der AAV Germania Straubing am 10 – 12 Mai 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.