Neunzehn Bundesbrüder u. Gäste waren am Donnerstag dem Ruf der Ludovicia zu Ihrer 1. Herrenkneipe (HK) nach dem Aussetzen aller  Veranstaltungen seit der letzten HK am 6. 3. unter dem Präsid von  Harald  Poser v/o d’Artagnan gefolgt. In geselliger Runde waren die Glanzlichter der Veranstaltung  der Vortrag des BMX Fahrers Niklas Poser über seinen Sport sowie die Verkündung zweier Anträge auf die Aufnahme in die Ludovicia.

Corona bedingt waren bei der Organisation dieser 1. HK einige Empfehlungen zu beachten. Desinfektionsmittel für die Handhygiene sowie eine weiträumige Bestuhlung des Peterskeller waren einige der umgesetzten Maßnahmen. Mit Begeisterung wurde die Initiative der Schwester unseres Bundesbruders (Bb) Passat, Julia, die für alle Masken in den Farben der Ludovicia  u. aufgesticktem Zirkel, aufgenommen. Für die Kenner  des Comic’s „Lucky Luke“ sieht die Ludovicen Familie auf dem Foto  aus wie die „Dalton Familie“ aber es scheint nur so.

Nach der Stärkung mit leckeren „Wienern“ auf Brot eröffnete der  Senior Harald Poser v/o d’Artagnan um 19:45 den Abend mit einem „officium incipit“ und dem angebotenen Kantus „Willkommen hier vielliebe Brüder“  die Herrenkneipe.  Nach seinen Eingangsausführungen und dem hoch aktuellen Kantus „ Was die Welt morgen bringt“ bot das anschließende „Colloquium“ Zeit für Gespräche und für den Vortragenden Zeit seine Präsentation vorzubereiten. Im Anschluß brachte uns Niklas begeisternd seine Welt des BMX Sports näher. Erfunden, wie sollte es anders sein, in Kalifornien, erklärte uns Niklas am „lebenden Objekt“ sein nicht ganz günstiges Sportgerät, ein BMX Rad mit einem Karbon Rahmen, sowie seine Ausrüstung bestehend  aus vielen Protektoren für alle Extremitäten von Kopf bis Fuß. Denn eines wurde in seinem Vortrag schnell klar, daß dies keine Sportart für „kleine Mädchen“ ist und mit hartem körperlichen Einsatz in jedem Rennen mit max. 8 Fahrern bei Geschwindigkeiten um 30 km/h um Siege in einem System aus Vorläufen sowie sich steigernden Ausscheidungsläufen bis zu den Finals gefahren wird.  Die zugespitzte Aussage seines Vaters, „daß er mittlerweile alle Krankenhäuser Bayerns kennt“ sagte diesbezüglich eigentlich alles. Neben dem Aufbau der Rennstrecken und der gängigen  Streckenprofile erklärte Niklas anschaulich die verschiedenen Rennklassen von den  Anfängerklassen  bis zu den „elite Klassen“, die teilweise professionell gefahren werden. Die Entwicklung  des BMX Race-Team Radhaus Ingolstadt e.V. seit seiner Gründung in 2009, die eng verbunden ist mit seiner eigenen in dieser Sportart bis heute,  haben beide  bis in die Bundesliga sowie auf die  internationale Ebene geführt.  Mit einer Fragerunde, viel Applaus und einem schönen Kantus  wurde Niklas in das darauf folgende Colloquium verabschiedet.

Im weiteren Verlauf  sorgten  unser Philistersenior Remus sowie unser Vorstand Ikarus für ein  schönes, weiteres Glanzlicht der Veranstaltung . Sie hatten nämlich  kürzlich die Bewerbungsbriefe für die Aufnahme in die Ludovicia von zwei der anwesenden Gäste erhalten. Remus las den Bewerbungsbrief von Prof. Manuel Saenz Rotko vor und unser Senior des Abends, d’Artagnon, ließ es sich nicht nehmen den Bewerbungsbrief seines Sohnes Niklas zu verlesen. Mit einem begeisterndem Applaus wurden diese Nachrichten aufgenommen und um ein wohlwollendes Verdikt des Vorstandes gebeten.

Mit einem witzigen Liedbeitrag von unserem Bb Gauß, der den Weg  aus München zu uns gefunden hatte sowie dem Bundeskantus „Sanktus Gambrinus“, fand der offizielle Teil der Veranstaltung sein würdiges Ende. Im Anschluß gab es noch viel Gespräche wobei u. a. unser Gast , Adrian, der auf Heimaturlaub in IN weilte und z. Zt. für die Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) in Moldawien weilt, ein gesuchter Gesprächspartner war.

Bis zum nächsten Mal verbleibe ich mit violett-weiß-grünen Farbengrüßen

Euer Wilhelm Lohmar v/o Agrippa

Die 1. Herrenkneipe nach dem Pandemie Stillstand am 2. Juli 2020 war ein voller Erfolg !

4 Kommentare zu „Die 1. Herrenkneipe nach dem Pandemie Stillstand am 2. Juli 2020 war ein voller Erfolg !

  • 21. Juli 2020 um 10:34
    Permalink

    Das war wirklich ein toller Start nach der coronabedingten Zwangspause!

    Antworten
  • 21. Juli 2020 um 10:46
    Permalink

    Tolle Kneipe, tolle Kanten, tolle Gespräche und gutes Bier und es war wunderbar euch wieder zu sehen.
    Gruß
    Achilles

    Antworten
  • 24. Juli 2020 um 20:44
    Permalink

    War sicher eine tolle Kneipe. Schade, dass ich nicht dabei sein konnte. Ich freue mich auf die nächsten Kneipen im Kreise der Ludovicia.

    Antworten
  • 27. Juli 2020 um 17:46
    Permalink

    Hallo Bundesbrüder,

    es war eine schöne Kneipe!!!!

    Gruß Achilles

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.