Auch heuer, wie jedes Jahr seit 1921, trafen sich die Ludovicen um ihrer verstorbenen Bundesbrüder und Bundeschwester an Allerheiligen zu gedenken.

Unter Leitung des Philisterseniors Franz Schabmüller v/o Remus setzten sich 16 Ludovicen pünktlich um 10 Uhr vom Haupteingang des Westfriedhofs in Richtung Gräber in Bewegung. Jeder der Teilnehmer mit kleinen Kränzen, die Ilse Hagn vorbereitet und mit den Farben der Ludovicia versehen hatte, bestückt. An jedem der besuchten Gräber wurde nach erinnernden Worten durch Philistersenior Remus, einer Schweigeminute sowie der Kranzniederlegung, des jeweiligen Bundesbruders gedacht und gedankt.

Pünktlich vor Eintritt des großen Regens konnte noch ein Abschlussfoto gemacht werden. Im Anschluss machten sich die meisten Teilnehmer zum gemeinsamen Mittagessen in die Gaststätte Mo auf, wo der 100ste Gräberrungang der Ludovicia einen geselligen Abschluß fand.
gez. Wilhelm Lohmar v/o Agrippa

100ster Gräberrundgang der Ludovicia am 1.11.2021

Ein Kommentar zu „100ster Gräberrundgang der Ludovicia am 1.11.2021

  • 2. Dezember 2021 um 16:50
    Permalink

    Eine sehr schöne Tradition, die zeigt, daß die Ludovicen-Familie noch an einen denkt – selbst wenn man von der eigenen Familie schon vergessen wurde.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.